Spuren im Kopf

…titelt die Süddeutsche Zeitung  am 8. Februar in ihrem Beitrag über die Auswirkungen von Meditation.  Zu diesem wertvollen Artikel geht es hier.

Wir erleben in der täglichen Physiotherapiepraxis die Veränderungen bei Patienten und ihren Symptomen.  Sei es, dass Gangunsicherheiten bei neurologischen Erkrankungen zurückgehen, oder dass Schmerzzustände bei den unterschiedlichsten Schmerzbildern zurückgehen. Rückenschmerzen und Kopfschmerzen nehmen deutlich ab. Schmerzfreiheit stellt sich schneller ein als ohne Meditationspraxis.

Seit Jahren beobachte ich diesen Bereich:

Meditation – Schmerzfreiheit und Persönlichkeitsentfaltung

Und ich erlebe gravierende Veränderungen – Entwicklungen – bei unseren Patienten und Seminarteilnehmern, ca. 8 Wochen nach Beginn einer regelmäßigen Meditationspraxis.

  • Gelassenheit und Geduld nehmen zu
  • Regulation des Blutdruckes
  • Zuversicht in das Leben – ganz allgemein nimmt zu
  • Vertrauen wächst
  • Schmerz wird anders, nicht mehr so beherrschend wahrgenommen
  • Schmerz nimmt deutlich ab
  • Die Einschätzung von Problemen verändert sich
  • Wertmaßstäbe wandeln sich
  • Ein Wissenschaftler, von vielen, die mich immer wieder inspirieren und bestärken die eigene Meditationspraxis fortzusetzen und sie mit den Patienten auszubauen, ist Dr. Ullrich Ott.
    Hier ein Video über ihn.

Über Klaus Altmann

Über 20 Jahre Physiotherapeut mit Schwerpunkt Schmerztherapie und Selbsthilfe. Gründer der Schmerzlösung UG. Ausbilder in energetischer Heilarbeit (u.a. eines internationalen Heilungsnetzwerks). Rege Seminar- und Vortragstätigkeit deutschlandweit und online. (Akademie-Heiligenfeld, Ganzheitlicher-Gesundheitskongress 2017, Edudip Webinare, Udemy Teacher, Zeit Areal Lahr) 

Folgen Sie mir: